Eure Reise nach Namibia

Kaum ein anderes Land auf dem Afrikanischen Kontinent, genießt eine derartig steigende Beliebtheit wie Namibia. Es ist kein Wunder, betrachtet man die durchschnittlich 300 Sonnentage im Jahr, gepaart mit der artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Hinzu kommen kulturelle Highlights, die durch die Deutsche Kolonialzeit maßgeblich beeinflusst sind. Dazu zählen unter anderem die Christus Kirche und der Tintenpalast, dem Sitz der Regierung, in der sympathischen Hauptstadt Windhoek, die gerade einmal 300.000 Einwohner hat. Der Erhalt der wunderschönen Natur wird von der Regierung vorbildlich vorangetrieben. Auch hier lassen sich wilde Tiere in unglaublichen Naturparks begutachten. Lasst Euch den Ausflug in die Namib-Wüste (Namensursprung des Landes) nicht entgehen, genau so solltet Ihr eines der vielen lokalen Biersorten probieren – am besten bei Nacht und unter freiem Sternenhimmel, wenn Ihnen die Milchstraße zum greifen nah erscheint.

Ihre Touren durch Namibia

14 Tage Namibia - Rundreise
(auch als Selbstfahrer Tour buchbar)

Tag 1) Ankunft in Windhoek

Tag 1) Ankunft in Windhoek

Ihr werdet von Eurem Tour Guide am Flughafen Windhoek abgeholt und fahrt in die Hauptstadt Namibias, Windhoek. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung und zum Ankommen. Je nach Ankunftszeit unternehmen wir noch eine kleine Stadtrundfahrt.

Übernachtung + Frühstück z.B. im 4* Villa Vista Guest House www.villavista.com.na

Tag 2) Windhoek – Etosha (ca. 400km)

Tag 2) Windhoek – Etosha (ca. 400km)

Der Etosha National Park ist einzigartig innerhalb Afrikas. Das Hauptmerkmal des Parks ist die Salzpfanne. Trotzdem gibt es hier eine üppige Wildtierpopulation, die sich an Wasserlöchern versammelt, sodass Tiersichtungen garantiert sind.

Übernachtung + Halbpension z.B. im Etosha Village  www.etosha-village.com oder in der Mokuti Etosha Lodge www.mokutietoshalodge.com

Tag 3) einen vollen Tag im Etosha National Park

Tag 3) Einen vollen Tag im Etosha National Park

Mit etwas Glück werden wir hier im Etosha Park die „Big Five“ erleben sowie weitere Wildtiere.

Übernachtung + Halbpension wieder im Etosha Village/ Mokuti Etosha Lodge

Tag 4) Etosha - Erongo (ca. 250 km)

Tag 4) Etosha – Erongo (ca. 250 km)

Wir machen uns auf den Weg in die Erongo Region. Am Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft, welche über eine wunderschöne Aussicht verfügt. Es bietet sich an, an einer geführten Sundowner Wanderung teilzunehmen. Anschließend geniessen wir, mit Blick auf das beleuchtete Wasserloch, unser Dinner. Besonders zum Abend, wenn es kühler wird, versammeln sich viele Tiere an der Wasserstelle.

Übernachtung + Halbpension z.B. im Tented Luxury Chalet in der Erongo Wilderness Lodge www.erongowilderness-namibia.com

Tag 5) Erongo – Swakopmund (ca. 250 km)

Tag 5) Erongo – Swakopmund (ca. 250 km)

Heute geht bis nach Swakopmund. Seine Sandstrände liegen am Atlantik. Die Stadt wurde 1892 von deutschen Kolonisten gegründet. Zu den kolonialen Sehenswürdigkeiten zählen der Leuchtturm Swakopmund und die Mole, eine alte Ufermauer. Neben dem Leuchtturm zeichnet das Swakopmund Museum die namibische Geschichte nach. Hier wo die Wüste auf den Atlantik trifft, steuern wir unsere Unterkunft am Strand an.

Übernachtung + Frühstück z.B. im 4* Strand Hotel Swakopmund www.strandhotelswakopmund.com

Tag 6) Swakopmund – Sossusvlei (ca. 400km)

Tag 6) Swakopmund Sossusvlei (ca. 400km)

Unsere Reise führt uns nun über Solitaire mit seinen verrosteten Autos zu den Dünen der Sossusvlei. Das Sossusvlei ist eine von Namibsand-Dünen umschlossene beige Salz-Ton-Pfanne („Vlei“) in der Namib-Wüste.

Übernachtung + Halbpension z.B. in der Desert Hills Lodge

Tag 7) Sossusvlei

Tag 7) Sossusvlei

Ausflug zu den Dünen. Die umgebenden orangefarbenen Dünen zählen mit bis zu über 380 Meter Höhenunterschied gegenüber der Pfanne zu den höchsten der Welt. Die höchste unter ihnen ist Big Daddy, die auch Crazy Dune genannt wird. Die orange Farbe des Sandes wird durch Eisenoxid hervorgerufen,

Übernachtung + Halbpension wieder in der Desert Hills Lodge

Tag 8) Sossusvlei – Goageb (ca. 320 km)

Tag 8) Sossusvlei – Goageb (ca. 320 km)

Wir fahren über die Naukluft Berge zu unserem nächsten Stopp. Seinen Namen hat das Gebirge nach einer engen Schlucht (‚Nau-Kluft‘) im Osten des Massivs. Das Naukluftmassiv bietet eine Gebirgslandschaft mit tiefen Schluchten die von ganzjährigen Bächen durchzogen sind, welche kristallklare Pools bilden.

Übernachtung + Halbpension z.B. in der Alte Kalköfen Lodge www.altekalkofen.com

Tag 9) Goageb – Fish River Canyon (ca. 100km)

Tag 9) Goageb – Fish River Canyon (ca. 100km)

Der Fish River Canyon gehört zu den beeindruckenden Naturwundern Afrikas und ist nach dem Grand Canyon der zweitgrößte Canyon der Welt. Der Fish-River ist der längste Fluss Namibias.

Übernachtung + Halbpension z.B. in der Fish River Lodge www.fishriverlodge-namibia.com

Tag 10) Fish River Canyon

Tag 10) Fish River Canyon

Den heutigen Tag verbringen wir am und im Fish River Canyon. Wir unternehmen einen geführten mehrstündigen 4×4 Drive durch diese atemberaubende Landschaft.

Übernachtung + Halbpension wieder in der gleichen Unterkunft am Fish River Canyon

Tag 11) Fish River Canyon – Koes (ca. 340 km)

Tag 11) Fish River Canyon – Koes (ca. 340 km)

Wir verabschieden uns von dem spektakulären Fish River und fahren nach Koes auf eine Farm wo unsere nächste Unterkunft liegt. Die Fahrt geht über Keetmanshoop, wo wir noch den Köcherbaumwald besuchen. Heute Abend grillen wir alle zusammen und geniessen die Ruhe auf dieser Farm.

Übernachtung im Dune Song Breathers Chalet www.dunesong.net

Tag 12) Koes – Kalahari (ca. 270 km)

Tag 12) Koes – Kalahari (ca. 270 km)

Nach unserem kleinen selbst zubereiteten Frühstück machen wir uns auf den Weg zu unserer nächsten Unterkunft in der Kalahari. Zum Sonnenuntergang unternehmen wir einen geführten Drive in die Kalahari Wüste. Nach einem Drink geht es zurück zu unserer Unterkunft.

Übernachtung + Halbpension z.B. in der Gondwana Anib Lodge www.store.gondwana-collection.com/de/accommodation/kalahari-anib-lodge

Tag 13) Kalahari – Windhoek (ca. 240 km)

Tag 13) Kalahari – Windhoek (ca. 240 km)

Wir fahren von der Kalahari bis zurück in Richtung Windhoek. Etwas ausserhalb von Windhoek liegt unserer letzter Stopp unserer Rundreise. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

Übernachtung + Halbpension z.B. in der Onjala Lodge www.onjala.com

Tag 14) Rückreise

Tag 14) Rückreise

Transfer zum Flughafen nach Windhoek.

Im Preis dieser Reise ist enthalten

Im Preis dieser Reise ist enthalten:

  • Abholung am Flughafen am Ankunftstag
  • 2 x ÜF im DZ
  • 1 x Ü im DZ inklusive Grillabend
  • 10 x ÜHP im DZ in Namibia
  • Game Drive im Tourenfahrzeug durch den Etosha Park
  • Geführten 4×4 Drive durch den Fish River Canyon, Sundowner Gondwana Anib Lodge
  • Eintritte während der Tour (Etosha Park, Sossusvlei)
  • Wasser während der Tour im Tourenfahrzeug
  • Registriertes, versichertes Tourenfahrzeug mit Klimaanlage
  • 14 Tage deutsche Reiseleitung durch einen ausgebildeten Tourguide
  • Transfer zum Flughafen am Abreisetag

Nicht im Preis enthalten

Nicht im Preis enthalten:

  • Flüge international/national
  • Private Reiseversicherungen
  • Zusätzliche Aktivitäten welche nicht im Programm aufgeführt sind
  • Trinkgelder (Tourguide/Ranger/Restaurant…)
  • Mittagessen
  • Abendessen, wenn nicht aufgeführt

Preis für diese privat geführte Tour bei 2 Personen im DZ ab R 78.000,00 Pro Person ( Ca. 4.900,- € )

19 Tage Namibia - Kapstadt Tour
(Auch als Selbstfahrer Tour buchbar)

Tag 1) Ankunft in Windhoek

Tag 1) Ankunft in Windhoek

Ihr werdet von Eurem Tour Guide am Flughafen Windhoek abgeholt und fahrt in die Hauptstadt Namibias, Windhoek. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung und zum Ankommen. Je nach Ankunftszeit unternehmen wir noch eine kleine Stadtrundfahrt.

Übernachtung + Frühstück z.B. im 4* Villa Vista Guest House www.villavista.com.na

Tag 2) Windhoek – Etosha (ca. 400km)

Tag 2) Windhoek – Etosha (ca. 400km)

Der Etosha National Park ist einzigartig innerhalb Afrikas. Das Hauptmerkmal des Parks ist die Salzpfanne. Trotzdem gibt es hier eine üppige Wildtierpopulation, die sich an Wasserlöchern versammelt, sodass Tiersichtungen garantiert sind.

Übernachtung + Halbpension z.B. im Etosha Village www.etosha-village.com oder in der Mokuti Etosha Lodge www.mokutietoshalodge.com

Tag 3 und 4) Zwei volle Tage für Wildtierbeobachtungen im Etosha National Park

Tag 3 & 4) Zwei volle Tage im Etosha National Park

Mit etwas Glück werden wir hier im Etosha Park die „Big Five“ erleben sowie weitere Wildtiere.

Übernachtung + Halbpension wieder im Etosha Village / Mokuti Etosha Lodge

Tag 5) Etosha – Waterberg (ca. 310 km)

Tag 5) Etosha – Waterberg (ca. 310 km)

Heute fahren wir zum Waterberg Plateau. Der Waterberg, ist ein markanter Tafelberg in Namibia und überragt seine Umgebung um fast 200 Meter. Heute ist auf dem Plateau des Waterbergs und um dieses herum ein Nationalpark eingerichtet.

Übernachtung + Halbpension z.B. in der Waterberg Lodge
www.waterberg-wilderness.com

Tag 6) Waterberg - Erongo (ca. 250 km)

Tag 6) Waterberg – Erongo (ca. 250 km)

Wir machen uns auf den Weg in die Erongo Region. Am Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft, welche über eine wunderschöne Aussicht verfügt. Es bietet sich an, an einer geführten Sundowner Wanderung teilzunehmen. Anschließend geniessen wir, mit Blick auf das beleuchtete Wasserloch, unser Dinner. Besonders zum Abend, wenn es kühler wird, versammeln sich viele Tiere an der Wasserstelle.

Übernachtung + Halbpension z.B. im Tented Luxury Chalet in der Erongo Wilderness Lodge www.erongowilderness-namibia.com

Tag 7) Erongo – Swakopmund (ca. 250 km)

Tag 7) Erongo – Swakopmund (ca. 250 km)

Heute geht bis nach Swakopmund. Seine Sandstrände liegen am Atlantik. Die Stadt wurde 1892 von deutschen Kolonisten gegründet. Zu den kolonialen Sehenswürdigkeiten zählen der Leuchtturm Swakopmund und die Mole, eine alte Ufermauer. Neben dem Leuchtturm zeichnet das Swakopmund Museum die namibische Geschichte nach. Hier wo die Wüste auf den Atlantik trifft, steuern wir unsere Unterkunft am Strand an.

Übernachtung + Frühstück z.B. im 4* Strand Hotel Swakopmund www.strandhotelswakopmund.com

Tag 8) Swakopmund – Sossusvlei (ca. 400km)

Tag 8) Swakopmund – Sossusvlei (ca. 400km)

Unsere Reise führt uns nun über Solitaire mit seinen verrosteten Autos zu den Dünen der Sossusvlei. Das Sossusvlei ist eine von Namibsand-Dünen umschlossene beige Salz-Ton-Pfanne („Vlei“) in der Namib-Wüste.

Übernachtung + Halbpension z.B. in der Desert Hills Lodge

Tag 9) Sossusvlei

Tag 9) Sossusvlei

Ausflug zu den Duenen. Die umgebenden orangefarbenen Dünen zählen mit bis zu über 380 Meter Höhenunterschied gegenüber der Pfanne zu den höchsten der Welt. Die höchste unter ihnen ist Big Daddy, die auch Crazy Dune genannt wird. Die orange Farbe des Sandes wird durch Eisenoxid hervorgerufen.

Übernachtung + Halbpension wieder in der Desert Hills Lodge

Tag 10) Sossusvlei – Goageb (ca. 320 km)

Tag 10) Sossusvlei – Goageb (ca. 320 km)

Wir fahren über die Naukluft Berge zu unserem nächsten Stopp. Seinen Namen hat das Gebirge nach einer engen Schlucht (‚Nau-Kluft‘) im Osten des Massivs. Das Naukluftmassiv bietet eine Gebirgslandschaft mit tiefen Schluchten die von ganzjährigen Bächen durchzogen sind, welche kristallklare Pools bilden.

Übernachtung + Halbpension z.B. in der Alte Kalköfen Lodge www.altekalkofen.com

Tag 11) Goageb – Fish River Canyon (ca. 100km)

Tag 11) Goageb – Fish River Canyon (ca. 100km)

Der Fish River Canyon gehört zu den beeindruckenden Naturwundern Afrikas und ist nach dem Grand Canyon der zweitgrößte Canyon der Welt. Der Fish-River ist der längste Fluss Namibias.

Übernachtung + Halbpension z.B. in der Fish River Lodge www.fishriverlodge-namibia.com

Tag 12) Fish River Canyon

Tag 12) Fish River Canyon

Den heutigen Tag verbringen wir am und im Fish River Canyon. Wir unternehmen einen geführten mehrstündigen 4×4 Drive durc diese atemberaubende Landschaft.

Übernachtung + Halbpension wieder in der gleichen Unterkunft am Fish River Canyon

Tag 13) Fish River Canyon – Springbok

Tag 13) Fish River Canyon – Springbok

Wir verlassen Namibia und fahren heute nach Südafrika. Unser erster Stopp ist im Namaqualand. Eine der Hauptattraktionen des Namaqualands ist die jährlich Ende August/Anfang September stattfindende Wüstenblüte: Entsprechende Temperaturen und Regen vorausgesetzt, entfaltet sich hier binnen weniger Tage aus dem scheinbar leblosen Wüstenboden eine millionenfache Blütenpracht, die – vor allem um die Stadt Springbok herum – weite Teile des Namaqualandes überzieht.

Übernachtung + Halbpension z.B. im Naries Namakwa Retreat www.naries.co.za

Tag 14) Springbok – Zederberge

Tag 14) Springbok – Zederberge

Die Berge sind ebenso bekannt für ihre bunten Blütenteppiche im Frühling (August/September) sowie ihre vielfältige Vegetation des Fynbos und der Sukkulentenkaroo sowie für Höhlen mit historischen Felszeichnungen der San. Eine weitere Besonderheit stellt die weltweit fast ausschließlich in den Cederberg Mountains angebaute Rooibospflanze dar, aus welcher der Rooibostee (Rotbuschtee) gewonnen wird.

Übernachtung + Halbpension z.B. im Mount Ceder www.mountceder.co.za

Tag 15) Zederberge – Kapstadt

Tag 15) Zederberge – Kapstadt

Es geht entlang der Westkueste bis nach Kapstadt. Nach einem Stopp am Bloubergstrand mit einmaligen Blick auf den Tafelberg und die „Mother-City“ steuern wir Eure Unterkunft an.

Übernachtung + Frühstück in einer schönen Unterkunft in Kapstadt

Tag 16) Weltwunder City Tour

Tag 16) Weltwunder City Tour

Ihr habt keine andere Wahl als Euch von der Magie eines der sieben Weltwunder – dem einzigartigen Tafelberg – verzaubern zu lassen, wenn Ihr in Kapstadt seid. Eurer Tour Guide bringt Euch zur passender Uhrzeit mit Ihren Tickets in der Hand zur Gondelbahn, die Euch auf die Aussichtsplattform in knapp 1000 Metern Höhe bringt. Alternativ könnt Ihr Euch auch für die privat geführte (circa 2-stündige) Wandertour zum Gipfel des Tafelbergs entscheiden. So oder so, oben angekommen werdet Ihr den Ausblick nie wieder vergessen! Weitere Highlights und Geheimecken der Stadt werden für Euch individuell ausgewählt.

Übernachtung + Frühstück wieder in der gleichen Unterkunft in Kapstadt

Tag 17) Tour der Guten Hoffnung

Tag 17) Tour der Guten Hoffnung

Vielleicht erahnt Ihr schon, wohin die Reise geht. Natürlich ist die Tour zum Kap der guten Hoffnung gemeint, zu dem Euch der Tourguide bringt. Der südwestlichste Punkt Afrikas ist definitiv ein „Must See“ unter den Sehenswürdigkeiten in der Kapstadt Region. Besonders weil neben dem Besuch des Kaps auch eine Autofahrt über den berühmten Chapman’s Peak Drive mit inkludiert ist. Genießt eine Aussicht der Extraklasse und schießt tolle Erinnerungsfotos. Des Weiteren lässt sich wunderbar der Zwischenstopp am Boulders Beach einrichten, an dem Ihr der berühmtesten Pinguin-Kolonie Südafrikas begegnet.

Übernachtung + Frühstück wieder in der gleichen Unterkunft in Kapstadt

Tag 18) Weintrauben Tour

Tag 18) Weintrauben Tour

Lasst Euch heute gemütlich von Eurem Tour Guide von Weingut zu Weingut, durch die Berge der Stellenbosch und/oder Franschhoek Region chauffieren. Unterwegs erhaltet Ihr tolle Ausblicke, interessante Infos zur Umgebung und Ihr werdet bei verschiedenen Weingütern exzellente Weine probieren.

Wir treffen für Euch eine geeignete Vorauswahl von passenden Wine Tastings und nehmen Euch mit auf eine Reise, bei der Ihr Südafrikanische Qualitätsweine auf traumhaften Anwesen verköstigen werdet. Wir legen dabei besonderen Wert auf die Auswahl von Weingütern, die nicht von Touristen überlaufen sind und noch als echte Geheimtipps gelten.

Tag 19) Rückreise

Tag 19) Rückreise

Transfer zum Flughafen nach Kapstadt.

Im Preis dieser Reise ist enthalten

Im Preis dieser Reise ist enthalten:

  • Abholung am Flughafen am Ankunftstag
  • 2 x ÜF im DZ in Namibia
  • 10 x HP im DZ in Namibia
  • 2 x HP im DZ in Südafrika
  • 4 x ÜF im DZ in Kapstadt
  • Game Drive im Tourenfahrzeug durch den Etosha Park
  • Geführten 4×4 Drive durch den Fish River Canyon
  • Eintritte (Etosha Park, Sossusvlei, Tafelbergseilbahn, Cape Point, Pinguine, Weinproben)
  • Wasser während der Tagestouren/mehrtägigen Tour im Tourenfahrzeug
  • Registriertes, versichertes Tourenfahrzeug mit Klimaanlage
  • 18 Tage deutsche Reiseleitung durch einen ausgebildeten Tourguide
  • Transfer zum Flughafen am Abreisetag

Nicht im Preis enthalten

Nicht im Preis enthalten:

  • Flüge international/national
  • Private Reiseversicherungen
  • Zusätzliche Aktivitäten welche nicht im Programm aufgeführt sind
  • Trinkgelder (Tourguide/Ranger/Restaurant…)
  • Mittagessen
  • Abendessen, wenn nicht aufgeführt

Preis für diese privat geführte Tour Bei 2 Personen Im DZ ab R 92.000,00 pro Person ( Ca. 5.900,- € )

Tour- oder Campanfrage stellen

Von

Bis

Haben Sie Fragen?

Schicken Sie uns gerne eine Nachricht über das Eingabeformular oder rufen Sie uns an. Wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen und antworten Ihnen garantiert innerhalb der nächsten 48 Stunden. Alternativ nutzen Sie gerne unser Live Chat Fenster und treten Sie direkt und in Echtzeit in Kontakt mit einem unserer Mitarbeiter. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Herzlichst, ihr Team von Afrika24 Reisen.